Stoffliche Verwertung
von Silofolien ab
1. Februar 2020

Kunststoffabfälle sinnvoll verwerten

 

 

 

 

 

Kunststoffabfälle sinnvoll verwerten

Das Vermeidungs- und Verwertungsgebot für Abfälle gilt auch für Anlieferungen aus dem land- und forstwirtschaftlichen Bereich.
Gerade bei den Agrarkunststoffen wie Silofolien, aber auch Kunststoffkanistern, ist ein ständig steigendes Aufkommen zu beobachten. Diese Kunststoffe lassen sich aber ohne großen Aufwand vom Restmüll trennen und einer stofflichen Verwertung zuführen.

Folgende Abfälle sind getrennt zu erfassen:

  • Agrarkunststoffe (Kunststoffkanister und Silofolien)
  • Papier, Pappe und Kartonagen
  • Holz

Die sorgfältig getrennten Abfälle werden besenrein bei folgenden Verwerterfirmen angenommen:

  • Fa. Götz GmbH Schrott + Metalle in Neu-Ulm und Weißenhorn
  • Fa. Knittel GmbH Abfallentsorgung in Vöhringen
  • Fa. Hermann Braig in Senden
  • Fa. Gröger GmbH in Günzburg
  • Fa. Baur und Söhne in Gundremmingen und Günzburg
  • Fa. Abfallentsorger Ulm in Ulm/Donautal

Wichtig: Kunststoffnetze und -schnüre können nach wir vor am MHKW Weißenhorn zur Verbrennung abgegeben werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ab 1. Februar 2020 alle angelieferten Abfälle auf die Einhaltung der Verwertungspflicht überprüfen.
Bei Verstößen müssen wir Anlieferungen gegebenenfalls abweisen.